Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute257
Insgesamt1103828

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

HEIMATNachrichten 29.04.12 - Alt und abgeschoben: Tierheim wirbt um Patenschaften für Hundesenioren

Beuern. Irgendwann ist es soweit: Wie bei Menschen, treten auch bei Haustieren nach und nach Alterserscheinungen auf. Arthritis, Diabetes, Herzerkrankungen, Sehstörungen und Taubheit sind nur einige Krankheiten, die medizinisch behandelt werden müssen. Zudem benötigen sie meist anderes Futter, damit sie so lange wie möglich fit bleiben.

 

Die Tiere, die ein Zuhause haben, können sich glücklich schätzen, denn meistens danken Herrchen und Frauchen dem Tier für die schönen Momente und ihre Treue, indem sie den kleinen Liebling im Alter verwöhnen und umsorgen, erklärt Antonella Pacifico vom Tierheim in Beuern.

Sylvester. Foto: kk     

Anders gehe es leider den Tieren, denen sich ihre Besitzer – oftmals gerade wegen ihres Alters oder ihrer Erkrankungen und den damit verbundenen Kosten – entledigen. „Sie landen dann bei uns“, so Pacifico. Im Tierheim Beuern befinden sich so zurzeit mehrere „Tiersenioren“, die auf ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle hoffen.

Auch Vierbeiner haben es im  Alter schwer: Shepard-Mix-Hündin Motte hat zwei Tumore und leidet unter Epilepsie. Foto: kk
 

Jedes Tier hat sein besonderes Schicksal: Sowie Schnauzer-Mix Rocky, 15 Jahre alt, der abgegeben wurde, weil sein Herrchen ins Krankenhaus kam, Colli-Schäferhund Mischling  Apollo, zwölf Jahre alt, der aufgrund seiner Erkrankung und den Alterserscheinungen abgegeben wurde, sowie Mischling Nicky und die Australian Shepard-Mix Hündin Motte, die zwei Tumore hat und unter Epilepsie leidet. Sie benötigt zudem Schmerzmittel und Herzmedikamente.

 

Quendy, die neunjährige Schäferhündin musste ins Tierheim, weil ihr Herrchen ins Pflegeheim kam. Silvester, der zehn Jahre alte Tschechische Schäferhund wurde sogar einfach auf einem Parkplatz ausgesetzt.

 

Hart getroffen hatte es auch Kater Norman, der tagelang verletzt an der Straße gelegen hatte, bis jemand ihn ins Tierheim brachte, wo nach kurzer Zeit Diabetes festgestellt wurde. Er benötigt nun täglich Insulin. „Für alle diese Tiere ist es nicht leicht nun im Tierheim zu sein. Eine Patenschaft ersetzt zwar kein liebevolles Zuhause, aber zumindest kann man somit helfen ihnen den Lebensabend so gut wie möglich zu gestalten und die medizinische Versorgung zu sichern“, so Pacifico abschließend.

 

Kontaktdaten zum Tierheim Beuern

„Ein Heim für Tiere“ e.V., Steinbruchsweg 1a, 34587 Felsberg-Beuern, Telefon: 05662 / 6482, www.tierheim-beuern.com.
Besuchszeit Do.-So. 14 bis 17 Uhr, sowie nach Vereinbarung.
Spendenkonto: 313 131 33, Kreissparkasse Schwalm-Eder, Bankleitzahl: 520 521 54.

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch