Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute365
Insgesamt1114638

MT Melsungen

hier klicken für größere Ansicht

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Snoopy

Cocker Spaniel-Mix , geb. 06.07.2009

Snoopy befindet sich seit Februar 2017 bei seiner langjährigen Gassigängerin in Pflege und kann dort seinen Lebensabend verbringen.

Snoopy ist kein einfacher, kleiner Kerl und um seine Chance auf Vermittlung zu erhöhen, befindet sich er seit gut 5 Monaten bei Hundetrainerin Ute Galuski, die ihn ehrenamtlich trainiert und mit ihm an seinem Verhalten arbeitet.

Anbei eine Beschreibung von ihr:

"Snoopy ist ein kleiner Hund, der gerne wie ein großer behandelt werden möchte.

So niedlich er auch auf den ersten Blick aussieht, so ungemütlich kann der "Kleine" werden, wenn man ihn nicht versteht.

Bedingt durch schlechte Erfahrungen und körperlich wie geistigen Schmerzen vorseinem Leben im Tierheim, baut er nur langsam Vertrauen auf und neigt in ungewohnten oder unangenehmen Situationen mitunter zu unerwünschtem Verhalten.

Nachdem Snoopy eine Goldimplantation erhalten hat, ist er weitestgehend von seinen körperlichen Schmerzen befreit, braucht aber weiterhin Physiotherapie und muss (noch) täglich entsprechende Übungen absolvieren. Auch an seinen Ängsten und Unsicherheiten wird mit homöopathischen Mitteln und Training weiter gearbeitet.

Snoopy ist seit ca. 5 Monaten zur Rehabilitierung bei mir und macht sehr gute Fortschritte.


Zumindest in der Anfangszeit braucht er Menschen, die sich mit ihm 2-4 Std. am Tag intensiv beschäftigen können. Ferner braucht der kleine Kerl eine oder mehrere Führungspersonen, die nicht nachlassen, ihn zu fordern und zu fördern. Und immer wieder die Herausforderung  auf sich nehmen, auch unangenehme Dinge mit ihm durchzustehen.

Das Tragen eines Maulkorbes  hat er gelernt und akzeptiert diesen gut. Ferner kann er die Grundkommandos aus dem Effeff und fährt gerne im Auto mit. Er benötigt körperliche und geistige Auslastung und ein Platz als Einzelhund wäre toll. Mit Katzen kann er sehr gut, andere Kleintiere sieht der kleine Cocker-Mix durchaus als Beute an. 

Der freche, kleine Kerl ist sicherlich eine Herausforderung.  Hat er aber erstmal Vertrauen gefasst zu seinem Mensch/en, ist er für jeden Spaß zu haben. Er liebt Suchspiele und läuft sehr gerne. Lange Wanderungen sind mit dem kleinen Mann durchaus möglich.  Snoopy hat keine Probleme damit, vorrübergehend in einer Box zu bleiben.

Snoppy mit Trainerin Ute Galuski

Als Hundetrainerin stehe ich selbstverständlich immer für alle Fragen zur Verfügung und helfe gerne, diesen tollen kleinen Hund, der sicherlich eine 2. Chance mehr als verdient hat, mit einzugewöhnen und zu erklären, worauf geachtet werden muss.

Ich würde es sehr zu schätzen wissen, wenn sich Menschen finden, die sich ein bisschen "Arbeit" mit einem Hund machen wollen, der etwas ungewöhnlich ist.

Wir suchen für ihn Menschen, die ruhig und gelassen mit ihm umgehen und sich immer bewusst sind, dass er ein kleines Raubtier ist.


Ich habe in der Zeit, die er mit mir verbringen durfte, viele gute und auch tolle Momente gehabt und hoffe nun, das er mit einer neuen Person nochmal soviel Spaß haben wird, wie wir es hatten.


Snoopy braucht SIE !!! "


Gestatten, ich bin Snoopy, ein Cocker Spaniel-Mischling und möchte mich hier vorstellen.

Ursprünglich kam ich aus Polen, wurde mit 3 Wochen gerettet, weil meine Geschwister und ich getötet werden sollten!

 

Leider war meine bisherige Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage mich zu versorgen....

Traurig bin ich nun im Tierheim und warte auf eine neue Chance.

Auch wenn ich so niedlich bin, kann ich auch ganz anders werden. Wenn es um Futter und bestimmte Bereiche (Sofa, Körbchen, Küche) geht, setze ich mich durch - ohne lange zu fackeln!

Eine ausgeprägte Ressourcenverteidigung wird das genannt, und sollte nicht unterschätzt werden! Deshalb werde ich nur in Zusammenarbeit mit einer empfohlenen Hundeschule vermittelt, denn ich habe bereits mehrfach gebissen - das soll nicht wieder passieren! 

Beim Gassigehen verhalte ich mich lieb und laufe gerne mit jedem auch eine große Runde.

Bin ich aber mit "meinen" Menschen unterwegs, sollten uns andere nicht zu Nahe kommen, denn auch meine menschliche Begleitung wird gegen Andere verteidigt.

Anbei seht ihr mich mit meiner neuen Frisur :-)

Wie man sieht, fühle ich mich pudelwohl...

 

 

      

 

 

 

Tier des Monats

Hundepension


 

Förderungen durch