Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute11
Insgesamt1104403

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

HEIMATNachrichten 26.07.2012 - ,Dinge die mich prägen’: Freiwillig mit vollem Einsatz - Florian Schultheis ist einer von über 35.000 BFDlern in ganz Deutschland

 

 

Felsberg. Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist mit mittlerweile über 35.000 Freiwilligen im Dienst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei ebenso vielfältig wie die Motivation der Engagierten selbst.

 

Im Schwalm-Eder-Kreis sind aktuell 29 BFDler im Dienst. Sie musizieren mit Kindern, helfen im Naturschutz oder unterstützen ältere Menschen beim Sport. Florian Schultheis ist seit November 2011 mit viel Spaß dabei. Jeden Morgen wird er freudig von Odin begrüßt. Odin ist ein deutscher Schäferhund und das Lieblingstier des BFDlers, der sich im Tierheim Beuern engagiert. „Odin muss viel draußen herumlaufen, weil er es im Zwinger nicht aushält. Wir haben ihm aber schon abgewöhnt sich immer im Kreis zu drehen. Das war nämlich so ein Tick von ihm“, schildert der 20 Jährige.

 

Schäferhund Odin ist Florian Schultheis bei seinem Dienst im Tierheim Beuern besondes an Herz gewachsen. Foto: kk

 

Das Tierheim Beuern ist spezialisiert auf Hunde und Katzen. „Bei Katzen ist es meist kein Problem, sie zu streicheln, aber bei einigen Hunden muss man schon vorsichtiger sein. Da gibt es ein paar, die aus Angst zu schnappen könnten, weil sie zum Beispiel in ihrem früheren Leben schlimme Dinge mit Menschen erlebt haben“, erläutert Florian Schultheis. „Wobei es dann auch wieder Hunde wie Odin gibt, die sehr treue Seelen sind“, ergänzt er.

 

Sauber machen, füttern, die Hunde und Katzen zum Tierarzt bringen oder abholen, der BFDler hilft im Heim, wo er kann. „Besonders schön ist es wenn ich Spenden abholen kann“, erzählt er. „Ob nun Geld oder Sachen für die Tiere, für die Katzen und Hunde sind diese Spenden eine große Hilfe.“

 

„Besonders schön sind die Momente im Tierheim, wenn Tiere nach langer Zeit doch noch vermittelt werden.“ Aber auch die traurigen Momente gehören für Florian Schultheis dazu: „Wenn Tiere sterben oder völlig verwahrlost im Tierheim ankommen, dann geht das einem schon nahe. Das sind alles Dinge, die mich hier sehr prägen.“

 

Vergangenheit und Zukunft

 

Das Interesse für Tiere war bei Florian Schultheis schon immer sehr stark ausgeprägt. „Als Kind wollte ich Tierarzt werden und auch mein Schulpraktikum habe ich in einer Tierarztpraxis gemacht. Während der Schulzeit entwickelte sich jedoch auch sein Interesse für Informatik, worin er auch sein Fachabitur absolvierte.

Nach dem BFD will er eine Ausbildung zum Fachinformatiker anfangen. „Aber ich werde immer versuchen, mich weiterhin, zum Beispiel ehrenamtlich, für Tiere und ihre Belange einzusetzen“, sagt der Tierfreund.

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch