Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute356
Insgesamt1106798

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Heimatnachrichten 24.04.13 - Für den Hund und für die Katz Firma: Horst Plag spendet Tierheim Weiße Ware

Beuern. Ein Herz für Tiere bewies die Firma Horst Plag Haus- und Küchentechnik um Inhaber Frank Draxler am vergangenen Freitag. Gemeinsam mit Kundendienstmeister Stefan Reinhardt übergaben sie dem Tierschutzverein „Ein Heim für Tiere“ eine Spende bestehend aus einem Industrie-Wäschetrockner, einer Industrie-Waschmaschine sowie einer Geschirrspülmaschine.

 

Der Trockner und die Waschmaschine sind besonders groß und zudem sparsam im Verbrauch, was bei den täglich anfallenden Wäschebergen nicht nur eine Entlastung des Geldbeutels mit sich bringt.

 

Vereinsvorsitzende Angitta Rose und Ralf Pomplun, ehrenamtlicher Mitarbeiter, zeigten sich erfreut und Dankbar für die großzügige Spende.

 

Die Firma Horst Plag spendet dem Tierheim Beuern eine Waschmaschine, einen Trockner und einen Geschirrspüler (v. li.): Stefan Reinhardt, Plag Kundendienstmeister, Frank Draxler, Inhaber Firma Horst Plag, Angitta Rose, Vorsitzende „Ein Heim für Tiere“, Ralf Pomplun, ehrenamtlicher Mitarbeiter und Tierpflegerin Nicole Reubert mit Bobby und Maxi. Foto: Hennek

 

Menschen mit Herz

 

Der Verein, der sich rein aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen aus Fundtierverträgen finanziert, ist auf die (finanzielle) Unterstützung der Mitbürger angewiesen. Die monatlichen Ausgaben für Tierarzt, Unterhaltung des Gebäudes, Löhne und Futter sind oftmals kaum aufzubringen. Zirka 25 Prozent der Betriebskosten des Tierheims sind Tierarztkosten. „Selbst jede vermittelte Katze schreibt bei uns rote Zahlen“, gibt Tierpflegerin Nicole Reubert zu Bedenken.

 

„Ohne die vielen Ehrenamtlichen kann man so einen Betrieb gar nicht führen“, sagt Vereinsvorsitzende Angitta Rose und beziffert deren Engagement auf 40.000 Stunden im vergangenen Jahr.

 

„Im Tierschutz spricht man nicht von Gewinnen“, ergänzt Ralf Pomplun, ehrenamtlicher Mitarbeiter. Zudem gingen lediglich drei Prozent aller Spenden in Deutschland an den Tierschutz. Momentan leben auf dem 8.000 Quadratmeter großen Tierheimgelände 54 Katzen und 18 Hunde, davon zwei Seniorenhunde. „Eigentlich muss man sie wirklich nur füttern und lieb haben“, erklärt Reubert mit trauriger Stimme.

 

Wer nun sein Herz für Tiere (wieder)entdeckt hat und den Tierschutzverein unterstützen möchte, kann das in Form von Geldspenden, Mitglied- oder Patenschaften tun. Auch ist der Bedarf an Jungtierfutter und Katzenstreu immer hoch. Nähere Informationen gibt es unter Tel.: 05662 / 6482.

 

Wer dem Verein mit einer Geldspritze unter die Arme greifen möchte: Spendenkonto bei der Kreissparkasse Schwalm-Eder, Konto-Nr.: 31 31 31 33, Bankleitzahl 520 521 54.

 

Ausbildung und Bürgerarbeit im Tierheim

 

Seit kurzem ist der Tierschutzverein „Ein Heim für Tiere“ auch ein Ausbildungsbetrieb. Der Ausbildungsplatz zum Tierpfleger ist in diesem Jahr bereits besetzt und beginnt im Sommer.

 

Zudem bietet der Verein eine Stelle der „Bürgerarbeit“ an, die ab sofort besetzt werden kann. Der Aufgabenbereich des Bürgerarbeiters bezieht sich auf die Pflege verwilderter Hauskatzen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel.:  05662 / 6482.


Bericht: Svenja Hennek am 24/04/2013

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch