Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute27
Insgesamt1106833

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

"Ziegenhain vom Feinsten" - Menschenkicker

Am ersten Septembersonntag fand die schöne Veranstaltung "Ziegenhain vom Feinsten" statt. Das Tierheim Beuern war als Mannschaft mit beim Menschenkicker, welcher von der Tiernothilfe Schwalmstadt gemeinsam mit der VR-Bank Hessenland eG veranstaltet wurde, auf dem Platz vor der VR-Bank dabei.

 

Am 1. September 2013 fand in Ziegenhain das traditionelle Heimatfest „Ziegenhain vom Feinsten" statt.

Die Tiernothilfe Schwalmstadt hatte sich dazu entschlossen, gemeinsam mit der VR-Bank Hessenland eG einen „Menschenkicker" aufzustellen, an dem ein Kickerturnier ausgetragen werden sollte.

Das Tierheim Beuern hat mit einer Mannschaft daran teilgenommen.

 

Weitere Mannschaften waren: Das Team „Angie" (CDU), das Team „Red Socks" (SPD), die Kreissparkasse Schwalm-Eder, die „Bayern-Fans", das Tierheim Alsfeld, ein Team der VR-Bank und natürlich die Tiernothilfe Schwalmstadt.

 

 

 

 

 

Auf dem „Spielfeld" waren immer 10 Personen, je 5 pro Team. Die Spieler mussten ihre Hände dabei in Schlaufen schieben, die an den installierten Stangen befestigt waren. Die Hände konnten/durften also nicht genutzt werden, lediglich der Rest des Körpers. Es gab insgesamt 6 Stangen, eine für den Torwart, eine für die Abwehr (mit 2 Personen) und eine für den Angriff (ebenfalls 2 Personen). Der „Ball" war übrigens eckig, es handelte sich um einen etwa 20cm großen Schaumstoff-Würfel. Somit war es gar nicht so einfach, „das Eckige in das Eckige" zu bekommen, sprich den Würfel in das gegnerische Tor. Dementsprechend verbissen - aber dennoch immer fair und mit Spaß an der Sache - haben die Spieler darum gekämpft, den „Ball" zu ergattern und ins Tor des gegnerischen Teams zu befördern. Gespielt wurde pro Durchgang 5 Minuten, wobei jedes Team mind. 1x gegen jedes andere Team gespielt hat (der Spielplan war vorher festgelegt). Größere Verletzungen hat es zum Glück nicht gegeben, ein paar Blaue Flecken hat es jedoch - beim Kampf um den Würfel - bestimmt gegeben, zumindest aber auch den einen oder anderen Muskelkater.

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns tapfer geschlagen und sind auf Platz 5 gelandet.

 

 

 

 

Vielen lieben Dank an die Tiernothilfe Schwalmstadt für diesen tollen Tag.

Insofern es nächstes Jahr wieder einen Menschenkicker geben sollte - wir wären wieder mit dabei.Eine Anmeldung

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch