Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Tierheim-Auto

Besucher

Heute200
Insgesamt1008034

Unterstützen Sie unser Projekt "Katzenhaus" mit einer Spende

Die Zimmer des Wohnhauses wurden in den letzten Jahren als Versammlungs- und Besprechungsräume genutzt. Zum Teil wurden in Zeiten der Überbelegung, Tiere in diesen Räumen untergebracht. Zuletzt sind die Räumlichkeiten für Hundewelpen aus Abgaben und Sicherstellungen genutzt worden.

Immer wieder stoßen wir durch zahlreiche Fund- und Abgabetiere an unsere räumlichen Grenzen. Daher haben wir uns entschlossen, sechs neue Tierunterbringungsräume im ehemaligen Wohnhaus des Tierheims auszubauen. Zusätzlich wird ein Quarantäneraum aus hygienischen Gründen mit einer besser zu desinfizierenden Trennwand versehen.

Auf dem beigefügten Plan können sie sehen, welche Räume hergerichtet werden sollen. Die neuen Räume sind grün hinterlegt und die Trennwände sind rot eingezeichnet.

Das Ziel des Ausbaus ist die Möglichkeit der Erhöhung der Aufnahme und Unterbringung von Katzen. Besonders unsere Katzenkinder und Hundewelpen leiden unter der Unterbringung in den vorhandenen Zwingeranlagen.  In den neuen Räumlichkeiten finden die Tiere die notwendige Ruhe, genügend Tageslicht und Wärme, um geborgen bis zur Vermittlung heranzuwachsen. Zusätzlich verbessern sich die Besuchsmöglichkeiten und die Kontaktaufnahmen zwischen den Tieren und den neuen Besitzern.

Beginn des Ausbaus ist Anfang Februar 2014.

Die Trennwände, Türen und Glaseinbauten werden durch die Firma Morsch aus Wabern-Uttershausen ausgeführt. Die Arbeiten um die Firma Morsch herum (Tapezieren, Bodenverlegen, Streichen, Lampenmontage und vieles mehr) werden wir in Eigenleistung erbringen.

Hierfür benötigen wir auch ihr Know-how und ihre Mithilfe.

Elektriker, Bodenverleger, Maler und jede Menge helfende Hände sind jederzeit herzlich willkommen.

Die Projektkosten belaufen sich auf ca. 11.000 Euro.

Gerne können sie uns auch finanziell unterstützen.

Spenden Sie auf unser Spendenkonto mit dem Hinweis „Katzenhaus“.

Die Kontodaten finden Sie auf unserer Internetseite.  Alle zweckgebundenen Spenden werden zu 100% im Projekt verwendet.

Über den Stand des Ausbaus werden wir Sie am Infobrett im Eingangsbereich und auf unserer Internetseite informiert. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen oder Anregungen haben, richten Sie diese gerne persönlich an uns.

Wir freuen uns auf die neuen Unterbringungsmöglichkeiten und bitten Sie, uns und unsere Schützlinge in diesem Projekt zu unterstützen.

Vielen Dank.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Es ist vollbracht! Der Umbau des Katzenhauses ist abgeschlossen und die kleinen Welpen - zur Zeit 34 Stück an der Zahl - können in den nächsten Tagen in die neuen Zimmer, welche Dank Ihrer finanziellen Unterstützung gebaut werden konnten, umziehen.

Wir können nicht genug Danke sagen!

  ein Blick in den neu umgebauten Flur

Raum 6, welcher vorher nicht vorhanden war:

 

der neu enstandene Raum 1:

Raum 2:

Nachdem die Firma Morsch so fleißig war und die tollen Einbauten durchgeführt und beendet hatte, ging es in Eigenleistung ans Streichen der Wände und Decken sowie an den Anbau der elektrischen Leitungen, Lampen und Lichtschalter.

Nach vielen, vielen Ehrenamtsstunden, die einiges an Schweiß und Nerven gekosten haben, können wir nun stolz unsere neuen Zimmer präsentieren!

Anbei Fotosauszüge von den neuen Räumen:

Raum Nr. 6, wie er nun ausschaut :-)

Raum 3 - oh wie ist er schön :-)

DANKE an alle, die uns finanziell unterstützt haben. Ohne Sie/Euch wäre der Umbau nur eine Wunschvorstellung geblieben.

Danke an die Firma Morsch aus Uttershausen, die den Umbau durchgeführt hat.

Und DANKE auch an die Ehrenamtlichen Susanne, Mona, Heidi, Hanna, Sandra, Conny, Christian, Nicole und Michael, die soviel Zeit und Fleiß ins Abkleben, Streichen und Malern sowie in die Elektrik investiert haben und immer wieder motiviert waren, weiter zu machen, auch wenn man manchmal kurz vorm Verzweifeln war.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Projekt weiterhin finanziell unterstützen. Der Umbau ist zwar abgeschlossen, aber nun muss noch eine Küche noch mit entprechender Küchenzeile eingerichet werden, um die neuen Einwohner ordnungsgemäß versorgen zu können.

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension