Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute4
Insgesamt1104396

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Katze Lisa & Kater Paul grüßen aus dem neuen Zuhause

  Liebes Tierheim-Team,

nun endlich finde ich Zeit und Ruhe, einmal kurz zu berichten: Anfang September habe ich Katze Lisa und Kater Paul (beide 11 Jahre alt) in ihr neues zuhause abgeholt.

Paulchen war anfangs völlig verängstigt und ist aus seinem Versteck unter dem Sessel oder hinter dem Sofa kaum hervor gekommen. Lisa ist - wie sich herausgestellt hat - völlig taub, nimmt dies aber gar nicht als Beeinträchtigung wahr.

Sie ist wohl schon immer eine Freigängekatze gewesen und wollte natürlich auch sofort wieder raus - dies hat sie durch ständiges lautstarkes Schreien (!) kundgetan. Da dies kaum auszuhalten war, habe ich sie an die Leine genommen und bin mit ihr draußen spazieren gegangen. Das klappte problemlos, die Nachbarn hatten ihren Spaß beim zugucken und ich plötzlich eine ganz ruhige Katze.

Nach etwa 14 Tage habe ich auf mein Bauchgefühl vertraut und Lisa ohne Leine rausgelassen. Und siehe da: nach dem 1. Auslauf kam sie nach ca. 20 min von allein wieder zurück! Seitdem läuft sie jeden Tag draußen in der Nähe von Haus und Garten herum, freut sich und ist eine sehr ausgeglichene Katze geworden.

Paulchen ist durch ein Versehen nach ca. 3 Wochen durch die Katzenklappe entwischt und war erstmal 14 Stunden (!) verschwunden. Ich habe schon Ängste ausgestanden, daß ich ihn nie wieder sehe, aber nein: als es dunkel und draußen ruhiger wurde, stand er plötzlich wieder im Wohnzimmer und verlangte Futter und Streicheleinheiten.

Seitdem geht er raus und rein, wie er möchte und genießt dies auch: aus Dankbarkeit bekomme ich fast jeden Tag eine Maus von ihm gebracht........  :-)

Auch zu seinem Nachimpftermin konnte ich ihn mittlerweile ins Tierheim bringen und Frau Doktor hat ihm seine 2. Spritze verpaßt, so daß eine Grundimmunisierung jetzt endlich gegeben ist. Allerdings ist er immer noch sehr sehr schreckhaft - eine unbedachte Bewegung, ein unbekanntes Geräusch und er flüchtet Hals über Kopf. Nun ja - es sind erst 6 Wochen und ich hoffe, daß es mit jeder Woche und jedem Monat einfach ein bißchen besser wird!

Die beiden sind wohl immer als Einzeltiere gehalten worden, so daß die Annäherung auch noch dauert. Anfangs haben sie sich öfter angefaucht, sich aber sonst in Ruhe gelassen. Mittlerweile guckt Lisa durchdringend und Paul (der Angsthase) flüchtet.......... Das Fauchen ist seltener geworden, immerhin gehen sie jetzt im Bogen umeinander herum, liegen zusammen im Bett (am gegenüberliegenden Ende) und fressen schon mal zusammen in der Küche, wenn auch nicht nebeneinander. Es besteht also Hoffnung.......  :-) Ansonsten sind beides wirklich sehr liebe und anhängliche Tiere!! Die Nutzung des Katzenklos hat von anfang an problemlos geklappt, sie fressen gut und machen einen zufriedenen Eindruck.

Alles in allem habe ich Glück: die beiden sind sehr geduldig mit mir! :-D Ganz liebe Grüße und bis bald! Michaela G. aus S.  

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch