Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute254
Insgesamt1103825

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

16.2.2016 Heimatnachrichten - Herzlos und gefährlich: Hund auf Autobahn-Parkplatz ausgesetzt

Gudensberg/Beuern. Vor etwa zwei Wochen verliert ein Vierbeiner sein Zuhause, als ihn seine Besitzer kaltherzig an einem Autobahnparkplatz aussetzen. Sie binden ihren treuen Begleiter an der Leitplanke an – und lassen ihn zurück. So geschehen auf einem Autobahnparkplatz an der A 49 in Richtung Kassel, Höhe Gudensberg.

An A 49 ausgesetzt

Eine Frau, die den Border-Collie-Mix gefunden hat, handelte sofort und brachte den Hund ins Tierheim Beuern „Ein Heim für Tiere". Wer den Rüden ausgesetzt hat und aus welchen Gründen, ist zurzeit nicht bekannt. Die Finderin berichtet, sie habe das Tier aus den Augenwinkeln im Vorbeifahren entdeckt und sei daraufhin nochmals umgedreht, um „nach dem Rechten" zu schauen.

Mit dieser Schnur wurde Gandhi angebunden.

Nachdem auch nach einer Stunde niemand an dem Parklatz auftauchte, um den Hund abzuholen, entschied sich die tierliebe Finderin dazu, den Hund in das Tierheim zu bringen. „Es handelt sich um einen unkastrierten Border-Collie-Mix Rüden. Wir haben ihn auf den Namen Ghandi getauft“, erzählt Angela Fink, Pressesprecherin des Tierheims Beuern.

Tierheim plädiert für Kennzeichnungspflicht

Die Pfleger schätzen Gandhi auf etwa sechs Jahre oder älter. Da Ghandi leider keine Kennzeichnung hat, ist es dem Tierheim ohne Unterstützung aus der Bevölkerung nicht möglich, den Halter zu ermitteln. „An diesem traurigen Beispiel zeigt sich leider wieder, wie wichtig eine Kennzeichnungspflicht bei Haustieren ist“, betont Fink. Eine gesetzlich geregelte, flächendeckende Kennzeichnungspflicht sei dringend erforderlich. „Durch einen regelmäßigen ‘Tag der Kennzeichnung’ versuchen wir die Anzahl der  gekennzeichneten Hunde und Katzen zu erhöhen“, ergänzt die Sprecherin.

Nun wird ein neues Zuhause für Ghandi gesucht, damit er sein Trauma schon bald verarbeiten und vergessen kann. Wer Hinweise zu dem Hund oder seinem Besitzer geben kann oder an dem Parkplatz etwas beobachten konnte, meldet sich bitte im Tierheim.

+++ EXTRA INFO: Kontaktdaten +++

„Ein Heim für Tiere“ e.V.
Steinbruchsweg 1a
34587 Felsberg-Beuern
Tel. 05662-6482 (13 bis 16 Uhr)
Fax: 05662-8879359
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tierheim-beuern.com

Besuchszeiten: Donnerstag bis Sonntag 13 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung
Kreissparkasse Schwalm-Eder
BIC: HELADEF1MEG
IBAN: DE69 5205 2154 0031 3131 33

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch