Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute8
Insgesamt1106085

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Ließe Grüße von Betty

Hallo Liebes Tierheimteam,

schön, dass sie mal nach mir fragen. Ja, es sind jetzt schon über zwei Jahre vergangen, dass  ich zu meinem neuen Rudel gefunden habe.

 

Dieses Rudel besteht aus zwei Zweibeinern und einer Vierbeinerin.  Die Zweibeiner ( ein Mann und eine Frau ) sind ganz in Ordnung. Mit den beiden bin ich sehr häufig unterwegs.

Wir haben hier bei uns einen ganz coolen Birkenwald. Da sind wir ziemlich häufig. Manchmal verstecken sich die Zweibeiner und ich muss sie dann suchen. Das macht Spaß und wenn ich sie gefunden habe, bekomme ich immer meine Leckerchen. Das Frauchen ist manchmal nicht ganz so nett. Dann kommt sie mit der Bürste oder mit der Krallenschere. Wer braucht denn sowas!!!!!

Aber auf der anderen Seite bekomme ich von ihr auch immer mal was extra leckeres zum Fressen. Das Herrchen ist auch cool. Mit dem kann ich öfter mal so richtig mich austoben, dann laufen wir nämlich zusammen. Er  nennt es joggen. Naja, es macht richtig Spaß.

Der Alltag ist eigentlich auch ganz nett. Mein Herrchen unter anderem, arbeitet doch in einem Haus, indem viele ältere Zweibeiner leben. Und da darf ich jeden Tag mit hin, so dass die Zeiten, in denen ich allein bin, eigentlich fast gar nicht vorkommen. Die älteren Zweibeiner freuen sich sehr, wenn ich sie treffe. Da bekomme ich auch ganz viel Streicheleinheiten und natürlich auch Leckerchen.

Tja, so geht es mir also heute.

Anfangs war ich gar nicht so gut drauf. Konnte nicht richtig fressen,…………die ganze Schnauze hat fürchterlich weh getan. Dies ging letztendlich soweit, dass ich operiert werden musste. Da haben die mir verfaulte

Zähne gezogen. Brauch kein Hund!!! Gott sei Dank hatte ich eine Vollnarkose, so dass ich davon nix mitbekommen habe.

Und dann gibt es ja noch die Geschichte mit der Kastration ( hört sich für mich irgendwie nicht so toll an ). Bisher habe ich mich erfolgreich davor gedrückt, aber ich weiß nicht, wie lang ich das noch hinbekomme.

So, bevor ich nun zum Ende komme muss ich noch berichten, dass ich ja jetzt auch eine Schwester habe. Also eine kleine Schwester……………viel kleiner als ich. Die ist manchmal ganz schön frech zu mir.

Es ist eine Katze. Wir verstehen uns mittlerweile ganz gut. Ihr Napf ist mein Napf und mein Napf ist ihr Napf. Manchmal legen wir uns gemeinsam auf die Decke und machen Schläfchen.

Ich kann Euch sagen, ich fühl mich richtig wohl, mir geht es gut. Und ich hoffe, das wird noch ganz lange so bleiben.

Das soll es jetzt von mir gewesen sein. Ich hoffe, Ihnen geht es gut und sie haben viele Freunde und Helfer. Ihre Arbeit ist so wertvoll, aber ich möchte nicht wieder zu euch.

Ich wünsche allen Alles Gute

Betty

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch