Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Tierheim-Auto

Besucher

Heute159
Insgesamt1091999

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Portas meldet sich aus seinem neuen Heim

Hallo liebes Team vom Tierheim Beuern,

Wir 5 wollten euch endlich mal ein kleines Update geben, wie es Portas geht.

Wir sind mehr als erstaunt über unser kleines, großes Riesenbaby.

Aus dem schreckhaften, ängstlichen, hüftkranken Hund ist ein quietschfideler, glücklicher Familienhund geworden. Wir haben uns in ihn verliebt, ohne ihn zu kennen und mit seiner Geschichte und Prognose angenommen und in unser Rudel aufgenommen.

Er hat uns dafür mit einer wahnsinns Entwicklung belohnt. Er ist Beschützer unseres Hauses und Gartens und lässt sich von jedem streicheln, den wir Willkommen heißen. Achtet auf die Kinder und den Hasen und ist als Erster zur Stelle, wenn die Kids sich mal weinen. Nachts liegt er vor unserer Treppe und bewacht unseren Schlaf. Mit Frauchen geht er kleine Runden Joggen und beschützt sie vor zwielichtigen Gestalten.

Er fährt gerne Auto. Ob zum Wandern oder in den Urlaub, entspannt schläft er im Kofferraum oder hält die Zunge aus den Fenster der Kinder. Ohne Zögern benutzt er die selbstgebaute Rampe und wartet brav, bis Herrchen den monströsen Eigenbau aufgestellt hat. Er frisst jedes Futter, besonders gerne übrige Schulbrote mit Leberwurst. Nur Kartoffeln, die bringt er fein-säuberlich und vorsichtig aus seinem Napf wieder direkt vor Frauchens Füße. Frei nach dem Motto; Was soll ich mit dem Fraß?

Auf Vorschlag des Tierarztes haben wir mittlerweile die Schmerztabletten gänzlich abgesetzt. Er rast durch den Garten, wie es junge Hunde so lieben und zeigt keinerlei Anzeichen von Schmerzen. Er ist muskulöser geworden und ist noch ein kleines Stückchen gewachsen.

Beim ausgelassenen Spielen sollte man schon fest auf den Beinen stehen, denn seine Größe ist ihm manchmal nicht so recht bewusst. Dafür verschiebt er gern mal die Wohnzimmereinrichtung, inklusive Sofa um an eventuelle Krümel ranzukommen.

Mit anderen Rüden wird er nicht recht grün, aber dafür akzeptiert er die Weibchen und liebt unsere 10-jährige Nachbar-Familienhündin Emmy abgöttisch. Sie ist übrigens Chef und lässt sich auf ihre alten Tage noch das ein oder andere Mal zu einem Spielchen mit ihm hinreißen. Wir lieben unseren Porti und sind überglücklich damals als seine Familie ausgewählt worden zu sein. Einen lieben Gruß wünscht die Familie S.

PS: Anbei zwei Bilder aus seinem ersten professionellen Fotoshooting

Tier des Monats

Trine

 

Hundepension


 

Förderungen durch