Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute22
Insgesamt1106828

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Auch Nele und Moses möchten nicht frieren...

Auch 'Klein-Nele' und ihr Bruder Moses, wünschen sich ein warmes Plätzchen...

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und leider auch damit wieder verbunden, die hohen Heizölrechnungen.

Rund 13 000,00 Euro müssen durchschnittlich in jeder winterlichen Heizperiode, für das Tierheim, von unserem Verein aufgebracht werden.

Bei einer Gesamtfläche von rund 560,00 qm für den Hunde- und Katzenbereich, Futterküche und Aufenthaltsraum sowie die Katzenquarantäne, wird leider jedes Jahr eine beträchtliche Menge an teurem Heizöl benötigt.

Dies belastet wie in jedem Jahr extrem unsere Vereinskasse, ist aber unumgänglich, denn unser Vereinstierheim unterliegt der Tierhalteverordnung, die u. a. eine gewisse Raumtemperatur vorschreibt, und wird auch diesbezüglich vom Veterinäramt überwacht.

Aber schließlich möchten die Heimtiere, während der kalten Monate, ja auch ein warmes Plätzchen haben; zumal sich unter ihnen teilweise kranke, oder frisch operierte Tiere, Welpen, bzw. Tiere, die aus Wohnungshaltung abgegeben wurden, befinden. Schon aus diesen Gründen muss eine gewisse Raumtemperatur vorhanden sein.

Eine Isolierung und Dämmung des Gebäudes, bzw. eine Umstellung auf eine kostengünstigere Wärmeversorgung, zwecks Heizölkosteneinsparung, wird weiterhin angestrebt, kann jedoch aus finanziellen Gründen leider momentan nicht verwirklicht werden. Dies ist sehr schade, aber das Geld hierfür fehlt einfach!

Die hohen Ausgaben, Sorgen und Nöte veranlassen uns daher zu einem Spendenaufruf, in dem ganz, ganz dringend um finanzielle Hilfe gebeten wird, damit auch in den kalten Wochen die Tiere, die keiner mehr haben wollte, nicht frieren brauchen und der Tierheimbetrieb aufrechterhalten werden kann!

   Auch wir möchten nicht frieren und wünschen uns ein warmes Plätzchen...

Für eine finanzielle Unterstützung oder Mitgliedschaft im Verein, bedanken wir uns bereits schon jetzt ganz herzlich und sagen im Namen aller ‚Heimbewohner‘: "Tausend Dank"!

Spenden können auf das Konto bei der:

                                     Kreissparkasse Schwalm-Eder

                           BLZ.: 520 521 54  /  Konto-Nr.: 31 31 31 33

                                             Stichwort: Heizöl

eingezahlt werden.

 

Oktober 2010

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch