Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute22
Insgesamt1106828

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Zum Sterben verurteilt - Kleinnager ausgesetzt

Zierratten zum Sterben auf einem Feld abgestellt 

Unglaublich, was Spaziergänger am 26. März 2011 zwischen Edermünde und Gudensberg entdeckten; einen großen geöffneten Nagerkäfig voller junger Zierratten, mitten auf einem Feld!

Ein Teil der kleinen Nager hatte bereits den Käfig verlassen, um verzweifelt nach Futter zu suchen; einige Zierratten waren ihrem Schicksal erlegen und bereits verhungert, bzw. von ihren Artgenossen angefressen worden und lagen tot auf dem Feld verstreut. Auch im Käfiginneren befanden sich Überreste der der kleinen Körper! 

Der Käfig muss wohl schon einige Zeit auf dem Feld abgestellt worden sein als die Spaziergänger ihn entdeckten, da die Einstreu vollkommen mit Urin durchnässt war, der Futter- und Wassertopf leer gewesen ist und die Tierchen total unterkühlt gewesen sind! 

Die Finder meldeten diesen Vorfall dann gleich der Fritzlarer Polizei, die sich sich unverzüglich mit unserem Tierheim in Verbindung setzte und den Käfig, mitsamt der zehn noch lebenden Zierratten, nach Beuern brachte. 

Bei der Ankunft im Tierheim waren die jungen Zierratten völlig apathisch, ängstlich und verstört; in einer engen Traube kuschelten sie sich dicht aneinander, um sich zu wärmen. Nach mühsamer Trennung der Geschlechter wurden die kleinen Nager dann erstversorgt. 

Die Tierchen wurden am gleichen Tag einer ‚Rattenauffangstation‘ übergeben, in der sie ihren Bedürfnissen entsprechend gehalten und weitervermittelt werden können.

Es ist schon sehr traurig mitanzusehen, was Menschen sich alles so einfallen lassen und wozu sie bereit sind, sich ihrer überdrüssig gewordenen Haustiere zu entledigen!

   

   Kurz nach der Ankunft im Tierheim am 26.03.11.

   

   

 

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch