Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute255
Insgesamt1106697

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Tierheimfest in Beuern

tierheimfest-kl

Bei dem alljährlichen Tierheimfest am Sonntag, den 11.09.11 waren bei anfänglichem strahlendem Sonnenschein zahlreiche Besucher und Tierfreunde ins Tierheim nach Beuern gekommen.

Es wurde ein bunt gemischtes Programm geboten, für jeden war etwas dabei.

Diesmal standen den Besuchern, dank der angrenzend wohnenden Landwirten, die extra ihre Felder abgemäht hatten, mehr Parkplätze zur Verfügung.

tierheimfest_201109118

Gleich vor dem Tierheimgelände stand die Ponykutsche bereit, mit dem die Tierheimfestbesucher eine Fahrt um das Tierheimgelände machen konnten.

Hundebesitzer, die mit ihren Vierbeinern kamen, konnten ihre Lieblinge beim „Fotoshooting“ von Hobbyfotografin Petra Mummel und Assistentin Susanne Pilous fotografiert werden, um bei der Wahl zum „Schönsten und originellsten Hund“ mitzumachen.

Die Bilder der Hundemodels werden im Tierheim an der Pinnwand ausgehängt und werden demnächst auf der Homepage www.tierheim-beuern.com veröffentlicht. Die Abstimmung läuft bis 02.10.2011.

tierheimfest_201109111

 

Beim Glücksrad, das von Frau Mohr-Rodin betreut wurde, versuchten Tierfreunde ihr Glück und konnten viele tolle Preise gewinnen.

tierheimfest_201109117

Frau Koch Iris, Tierheilpraktikerin und Tierphysiotherapeutin aus Edermünde, informierte Tierbesitzer über den Umgang mit ihren Tieren, die z.B. an Arthrose, Spondylose oder Bandscheibenvorfällen erkrankt sind und darüber, wie sehr sich der Zustand und die Lebensqualität der Tiere unter der richtigen Behandlung verbessern kann.

Der Landwirt Ralf Krug war mit seiner bunten Kuh für die „faire Milch“ vertreten und klärte auf, wie wichtig es ist, gesunde, gentechnikfreie Milch aus der Region zu trinken, damit die Umwelt geschont wird, da die Milch keine langen Transportwege braucht und die Milchbauern in der Region unterstützt werden.

Die kleinen Besucher des Tierheimfestes durften an der Buttonmaschine ihre eigenen Buttons mit bunten Bildern von Tierheimtieren entwerfen.

Vorbei an vielen verschiedenen Sorten Kuchen, Kaffee und kühlen Getränken ging es weiter zum Stand von Frau Stieber von Kraft, die astrologisch-psychologische Lebensberatungen und Tierkommunikation anbot und über die verschiedenen Möglichkeiten informierte, um sein Tier besser zu verstehen.

tierheimfest_201109116

Frau Werner Susanne beriet Hunde- und Katzenhalter an ihrem Stand über eine gesunde Fütterung ihrer Haustiere.

tierheimfest_201109119

Besonders interessant war auch die Tierhaarspinnerin aus Felsberg, Frau Brigitte Schamberger, die mit ihrer Spindel vor Ort vorführte, wie man z.B. Hundehaar zu einem feinen Faden spinnen kann, um dann daraus z.B. eine schöne Mütze oder einen Schal zu stricken. Man kann dadurch seinem Liebling immer sehr nah sein und bei sich haben. Frau Schamberger spinnt seit 30 Jahren schon verschiedene Arten von Tierhaaren, wie z.B. Mohair, Alpaka- oder Haustierhaar, sowie auch Seide.

tierheimfest_201109114

Zur Pflege dieser Produkte benutzt sie rückfettendes Shampoo, um die Geschmeidigkeit der Produkte zu erhalten.

Das Tierheim in Beuern nimmt gerne Tierhaare (am besten halblang und Unterwolle) von Tierbesitzern entgegen und leitet diese an Frau Schamberger weiter. Daraus entstehen dann einzigartige Sachen, die sich auch sehr gut als originelles Geschenk verschenken lassen.

tierheimfest_201109115

Frau Sylvia Buchenau vom Tierschutzverein in Hessisch Lichtenau, präsentierte viele Bilder von geretteten Wildtieren, verkaufte u.a. selbstgebastelte Tierkarten, sowie mit Serviettentechnik dekorierte Steine und selbstgestrickte Strümpfe für Gross und Klein. Zudem antwortete sie auf viele Fragen der Besucher zu dem Umgang mit wilden Fundtieren.

Angitta Rose, 1. Vorsitzende des Tierheim Beuern „Ein Heim für Tiere e.V.“ hielt eine Rede und bedankte sich bei allen Anwesenden, Helfern, dem Tierheimteam und besonders bei der Ortsgemeinschaft Beuern, die das Tierheim so nett aufgenommen hat.

Leider konnte Felsbergs Bürgermeister Herr Steinmetz nicht zum Tierheimfest erscheinen, sandte aber Grüße und wünschte viel Erfolg.

Am Würstchen- bzw. Pommes-Stand konnten sich die Besucher erst mal stärken. Sogar für die vegetarischen Tierfreunde gab es leckere Tofu-Bratwurst.

 

Um 14 Uhr wurden dann die Tierheimhunde vorgeführt. Es wurde auch drauf aufmerksam gemacht, dass grad ältere Tiere, die ins Tierheim kommen, teilweise sehr lange warten müssen, bis sie ein neues Zuhause finden und leider auch manchmal ihren Lebensabend im Tierheim verbringen müssen, sowie es wahrscheinlich den 3 derzeitigen „Notfällen“ Momo, Queena und Sammy ergehen wird.

Das Tierheimteam hofft für alle drei, dass sie vielleicht doch noch ein schönes Zuhause finden….denn dann schon allein hätte sich das Tierheimfest gelohnt.

Die Rettungshundestaffel aus Homberg führte ihre Rettungshunde vor und erklärte verschiedene Trainingsmethoden.

tierheimfest_201109112

tierheimfest_201109113

Beim Mantrailing konnten dann die Hunde zeigen, was sie gelernt haben und nachdem sie an verschiedenen Gegenständen von Personen aus dem Publikum schnuppern durften, nahmen sie die Spur der inzwischen versteckten Personen auf. Trotz der großen Menschenmenge, wurden die gesuchten Personen schnell von den Hunden „erschnüffelt“ und gefunden. Eine derartige Ausbildung dauert teilweise, je nach Hund, bis zu 3 Jahren.

Der Katzengang des Tierheims war durchgehend geöffnet und deren Bewohner konnten von den Zuschauern „besichtigt“ werden.

Um den Stress so gering wie möglich zu halten, wurden gleich am Eingang des Tierheims auf einem Bildschirm alle Tiere nochmal per Foto präsentiert.

Frau Claudia Hußmann, von der Hundeschule „Schnettlersche Mühle“ in Homberg gab hilfreiche Tipps und Ratschläge zur Beschäftigung und Erziehung von Hunden. Sie führte ein paar Übungen zur Freizeitbeschäftigung für Hund und Herrchen bzw. Frauchen vor, wie z.B. Agility und Treibball…Sie bietet in ihrer Hundeschule mitunter auch Spezialkurse und Urlaubs-, Stunden- und Tagesbetreuung für Hundebesitzer an.

Zuletzt bot sie noch, bei Vermittlung von Hund Queena kostenlose Unterstützung im Umgang mit ihr. Dafür möchte sich das Tierheim nochmal ausdrücklich bei ihr bedanken.

Leider wurde das Tierheimfest vorzeitig am Nachmittag durch das schwere Gewitter vorzeitig beendet und es entstand ein großer Schaden. Es wurden Pavillons zerstört, Glücksradpreise vom Regen aufgeweicht und das Kaffee- und Kuchenbuffet vernichtet. Die Besucher die sich teilweise in einem großen Zelt befanden, mussten mit allen Kräften die Stangen festhalten, damit dieses nicht auch noch zerstört wurde oder gar Leute verletzt worden wären. Zum Glück waren die Hunde schon wieder im Tierheimgebäude und es wurde kein Tier verletzt.

 

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung an alle Helfer, auch an die Tiernothilfe Schwalmstadt, die alle auch trotz des stürmischen Wetters am Nachmittag noch bei den Aufräumarbeiten geholfen haben.

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch