Spenden

per Überweisung:

Kreissparkasse
Schwalm-Eder


IBAN: DE69520521540031313133 
BIC: HELADEF1MEG


mittels paypal:

                                                         

Erreichbarkeit

Öffnungszeiten des Tierheims: 

Donnerstag - Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr


 Telefonisch erreichen Sie uns:

Montag - Sonntag

von 14:00-16:00 Uhr 

unter 05662 - 6482

Werden Sie Mitglied

Wunschzettel

Besucher

Heute414
Insgesamt1103985

facebook/ instagram

Wir sind auch bei facebook

&

instagram (neu)

zu finden :-)

Bobby

Bobby  Schäferhund-Mischling, geb. 2004

 

 

Liebe Bobbyfans, liebe Spender und Tierliebhaber,
 

leider ist unser geliebter Bobby über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir möchten uns bei Ihnen, bei der Tiernothilfe Schwalmstadt und beim Tierheim Beuern herzlich bedanken. Dank der zahlreichen Spenden und der liebevollen Betreuung vom Tierheim und der Tiernothilfe ist es uns gelungen Bobby eine schöne letzte Zeit bei uns zu Hause zu ermöglichen. Leider war Bobbys Erkrankung rasant fortschreitend und schlimmer als wir uns vorstellen konnten. Mit Hilfe ihrer Spenden und einer tollen liebevollen Tierärztin war es noch mal möglich Bobbys Situation kurzfristig zu verbessern bis es keine Möglichkeiten mehr gab um seine Lebensqualität zu erhalten. Wir alle werden Bobby niemals vergessen. Er hat unser Leben trotz seiner Behinderung sehr bereichert und wir möchten in Bobbys Namen alle Tierliebhaber ermuntern, sich nicht durch eine Erkrankung und Alter eines Tieres abschrecken zu lassen.

 

 

Lieber Bobby,

wir vermissen und lieben Dich! Danke für die schöne Zeit mit Dir und Deine grenzenlose Liebe und Vertrauen trotz Deiner schlimmen Erfahrungen.

 

Deine Familie

 

----------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Aktualisierung durch die Tiernothilfe Schwalmstadt:

 

Bobby lebt seit 15.07.2012 bei seiner neuen Familie

 

Aktualisierung durch die Tiernothilfe Schwalmstadt:

 

Heute war Bobby unter der Rubrik "Unser neuer Freund" in der Sendung Maintower im Hessischen Fernsehen zu sehen. Die Leiterin des Tierheims Beuern Annabell Wiegard stellte Bobby den Zuschauern vor. Bei den Filmaufnahmen konnte man gut sehen, dass Bobby, obwohl er gehbehindert ist, ein temperamentvoller und lieber Geselle ist. Da Bobby demnächst operiert werden soll, haben wir vor kurzem einen Spendenaufruf gestartet. Wahrscheinlich hat Bobbys Schicksal viele Menschen berührt, denn es kamen innerhalb von 2 Wochen die kompletten Operationskosten zusammen! Herzlichen Dank dafür schon einmal an dieser Stelle. Jetzt suchen wir ganz dringend ein endgültiges Zuhause für den Schäferhundmix. Sobald er sich dort eingelebt hat, ist die Operation vorgesehen. Da Bobby Kinder sehr liebt, wäre es toll, wenn sich eine Familie für ihn interessieren würde. Auch Artgenossen mag Bobby sehr. Trotz seiner Behinderung bewegt sich Bobby gerne, spielt und tobt mit Bällchen und Stöckchen. Wenn man Bobby kennt, kann man einschätzen, wie viel er sich zumuten darf und wann es zuviel für ihn wird. Bobby vermisst sehr den engen Kontakt zu Menschen und jammert herzzerreißend, sobald er sich alleine fühlt. Für ihn wäre es das größte Hundeglück, wenn er zu Menschen käme, die viel Zeit für ihn erübrigen können und die Spaß daran haben, ihn nach Strich und Faden zu verwöhnen - er hat es verdient.


Wer den Beitrag im HR3 sehen folgender Link:

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=43680
 

Auf dem Foto ist Bobby mit Nicole und Uli vom Tierheim Beuern zu sehen:

Bobby und seine Freundinnen

 

 

 

Behindert durch Misshandlung!

 


Der 8-jährige kastrierte Schäferhund-Mischlingsrüde Bobby hat sich trotz etlicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen seine Lebensfreude nicht nehmen lassen. Bobby wurde körperlich misshandelt.
Er hat eine Beinverletzung, die dadurch entstand, dass ihn seine Vorbesitzerin zusammengetreten hat – mit lebenslangen Folgen für Bobby. Der Muskelabriss am Hinterbein ist durch eine massive Einwirkung von stumpfer Gewalt entstanden und irreparabel. Bobby wird für den Rest seines Lebens behindert bleiben. Darüber hinaus hat er, bedingt durch die Misshandlung, eine lose Kniescheibe, die durch eine Geweberaffung zur Stabilisierung operativ behandelt werden muss.

 

 

 

Auf Röntgenaufnahmen ist zu sehen, dass die Schwanzwirbel deutlich unterschiedliche Abstände aufweisen und die letzten 3 Rückenwirbel seitlich verschoben sind. Diese Schäden entstehen durch starkes ruckartiges Ziehen am Schwanz oder beim Hochheben am Schwanz.


An seinem Verhalten merkt man ihm jedoch nichts an! Er ist ein freundlicher und temperamentvoller Geselle der Kinder liebt. Katzen und Kleintiere dürfen im neuen Zuhause allerdings nicht leben, da bei ihnen seine Jagdleidenschaft wach wird. Bobby ist absolut artgenossenverträglich und könnte zu
einem ruhigen Hund dazu vermittelt werden. Die neuen Besitzer müssen sich an die Leistungsgrenze von Bobby herantasten. Derzeit ist Bobby sehr untrainiert, da er nach seiner Misshandlung nicht mehr vernünftig bewegt wurde.


Wir suchen dringend eine Pflegestelle bzw. einen Endplatz, wo wir Bobby unterbringen können.


Sobald Bobby dort angekommen ist, werden wir die Gelder auftreiben, so dass dem neuen Besitzer keine Operationskosten entstehen.

 

Wir haben keine private Vereinspflegestelle für Bobby, daher haben wir ihn am 30.03.12 im Tierheim Beuern als Pensionshund untergebracht.

 

Kontakt:
Tiernothilfe Schwalmstadt e.V.
Tel. 0173 – 9120000
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 




 

Tier des Monats

Not -"Fell"

Hundepension


 

Förderungen durch